Workshop „MDR meets ERP“: IT rechtzeitig einbinden

10/02/2020

Am 23.01. waren Akteure aus der Medizintechnik vom ERP-Spezialisten KUMAVISION nach Mannheim eingeladen, um gemeinsam die Zukunft der KUMAVISION ERP-Branchensoftware mitzugestalten; Metecon-CEO Alexander Fink fungierte dabei als Experte für alle regulatorischen Anforderungen und Herausforderungen, die die Hersteller im Zuge der MDR erfüllen müssen – und teilte eine Erkenntnis mit den meisten der geladenen Gäste: Wenn QM und RA über die Aufgaben und Lösungswege im Rahmen der MDR diskutieren, sollten die IT-Verantwortlichen von Anfang an eingebunden sein, damit die zu lösenden Themen definiert und gemeinsam angepackt werden können. Für einen gelungenen Anpassungsprozess braucht es über die MDR/IVDR-reife Produktakte hinaus schließlich auch die gelungene Implementierung ins ERP-/CRM-System.

Von Software-Seite her ist KUMAVISION dafür bestens gerüstet: lückenlose Rückverfolgbarkeit, chargenreine Produktion, Serien- und Chargennummernverwaltung, elektronische Geräteakte oder Audit Trail – der ERP-/CRM-Spezialist hat seine Hausaufgaben längst gemacht. Um die Anforderungen aus der Praxis für die Praxis noch besser verfügbar zu machen, setzte er auf die Mithilfe seiner Kunden – und bekam sie: Es wurde eifrig diskutiert, erläutert, der aktuelle Kenntnisstand wurde kommuniziert und angeglichen, kurz: Beide Seiten profitierten von der Veranstaltung.

Wie weit sind Sie auf diesem Weg?


Die KUMAVISION AG ist einer der weltweit führenden Microsoft Dynamics Integrationspartner und bietet ERP- sowie CRM-Lösungen auf Basis von Microsoft Dynamics 365. https://kumavision.com/